Jörg Roßkopf auf einer Pressekonferenz in China